Nun ist es wohl klar, der Virus – dessen Namen wir alle schon nicht mehr hören können – beeinflusst unser Arbeits-Leben inzwischen recht massiv – ob wir das wollen oder nicht. Und auch völlig egal, ob wir das persönlich hysterisch finden oder nicht..

Vielleicht ist es ja nun der Durchbruch von „New Work“? Nicht direkt in dem Sinne und Umfang, wie Fritjof Bergmann es skizzierte, aber doch mit einer neuen Art von digitaler Kommunikation, die uns mehr Transparenz und Nähe ohne Reisen auf andere Weise bietet.

Nicht neu, aber extrem hilfreich sind aktuell alle online-basierten Kommunikationsmittel, Visualisierungen, Animationen und 3D-Echtzeit Anwendungen zur Präsentation von Produkten und Dienstleistungen jeder Art. Wohl denen, die früh in diese Technologien investiert haben und nun relativ schnell von Mensch-zu-Mensch Vermittlung auf digitale Schnittstellen zurückgreifen können.

Bereits seit über 10 Jahren arbeitet GENERATIONDESIGN an digitalen Projekten – von Virtual Reality Anwendungen über Animationen (Zusammenschnitt), bis zu komplexen digitalen Showrooms, den wir für QIAGEN realisiert haben (Bitte fordern Sie bei uns den Zugang zur Demo an). Schon 2013 wurde dieser virtuelle Showroom als revolutionär beschrieben:

„High-Tech-Produktkommunikation aus Wuppertal: Die GENERATIONDESIGN GmbH hat für den globalen Marktführer im Bereich molekularer biologischer Proben- und Testtechnologien QIAGEN eine neue Ära eingeleitet. Mit der virtuellen Onlineplattform „QIAGEN Experience“ wird ein architektonisch faszinierender Showroom mit angeschlossenen Applikationslaboren angeboten, der den Bedarf des Fachanwenders in besonderer Weise einbezieht.“

Einfach mal machen ist aber auch keine Empfehlung! – selbst wenn nun die digitalen Dienstleistungs-Geister wie Pilze aus dem Boden schiessen, oder sich ebenfalls viral vermehren. Die Auswahl des Partners ist eine Zukunftsfrage: „Hat er das umfassende KnowHow? Kann er die Produkte verstehen und zielgruppengerecht vorstellen? Beherrscht er die strategischen Überlegungen zu Beginn und die konzeptionellen Aspekte in der Umsetzung?“ Stellen Sie sich den Weg zu einer „Virtuellen Messe“ für Ihre Produkte am Besten wie den Bau eines Hauses vor: Ohne Architekt bekommen sie zwar irgendwas, aber sicher kein optimal gestaltetes und nutzbares Ergebnis.

Und was hat das alles mit „NewWork“ zu tun? Ganz einfach – wenn Sie wie wir über Erfahrung und Tools in der digitalen Zusammenarbeit verfügen, dann können Sie mit Online-Tools wie Office 365, PREZI und anderen Methoden und Arbeitsprozessen neue Wege in der Kollaboration auch mit Ihren Kunden und Mitarbeitern gehen. Schauen Sie doch mal wie wir hier über ReNew Your Work denken.

Das Fazit aus unserer Sicht: So lästig und womöglich gefährlich diese Virusthematik auch sein mag, es ist ein Anlass zu innovieren und über neue Wege in Kommunikation und Entwicklung der eigenen Präsenz nachzudenken und zu starten! Wir gehen weiter in Richtung Zukunft – kommen Sie mit?