Die Future Design Akademie und die Generationdesign GmbH sind auf jeweils anderen, sich ergänzenden Feldern der Zukunft verpflichtet – auch der Sitz der Akademie sowie Design- und Beratungsunternehmens ist ein gutes Beispiel dafür, wie mit Engagement etwas Neues entstehen kann. Bramsiepe und sein Team arbeiten in einem Loft-Büro im Elba Zukunftswerk, einem ehemaligen Fabrikgelände, das der Aktenordner- und Schreibwarenhersteller Elba 1998 in Wuppertal-Elberfeld zurückgelassen hatte. Die alten Werkshallen und Höfe wurden ab 2015 Stück für Stück für eine gewerbliche Nutzung saniert.

„Die Räumlichkeiten mit ihrem Industriecharme und einer offenen und visionären Nachbarschaft schaffen für uns eine einzigartige Arbeitsatmosphäre“, sagt Bramsiepe. Eine Atmosphäre, die er durchaus als Statement versteht:

„Es reicht nicht, die Zukunft einfach auf sich zukommen zu lassen. Was es braucht, ist eine klare Innovationsstrategie“, sagt der Designer, der sich selbst im Lauf seines Berufslebens erst vom Designer zum Berater und nun zum Zukunftsgestalter weiterentwickelt hat…

Den gesamten Bericht können Sie im verlinkten PDF lesen/herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Creditreform:
https://creditreform-magazin.de/unternehmen/holger-bramsiepe/